KURSE REFLEXINTEGRATION

Nutze mein Wissen für deine Arbeit.

RHYTMISCHE BEWEGUNGEN UND PRIMITIVE REFLEXE

Blomberg Rhythmic Movement Training Level 1 

Hier werden die Grundlagen des Blomberg Rhythmic Movement Trainings vermittelt: Du lernst, rhythmische Bewegungen einzusetzen, um den Muskeltonus zu regulieren, das Gehirn zu stimulieren, die Aufmerksamkeit zu verbessern, die Impulskontrolle zu erhöhen und hyperaktive Verhaltensweisen zu verringern. Darüber hinaus erhältst Du einen kompakten Überblick über die sechs wichtigsten frühkindlichen Reflexe bei ADHS und lernst, die Reflexaktivität zu testen und mit dem Blomberg Rhythmic Movement Training sowie mit spezifischen isometrischen Übungen zu integrieren.

Preis für das Seminar: 260,00 Euro (Mwst. nicht ausweisbar)

Dauer: Samstags von 10:00 bis ca. 18:00 Uhr u. Sonntags von 9:00 bis ca. 16:00 Uhr
Nächster Termin: 17. und 18.07.2021
Verstanstaltungsort:
Contorhaus Coworking, Breitenfelder Str. 12, 04155 Leipzig

09. und 10.10.2021 – in meiner Praxis, Bautzner Landstr. 36, 01324 Dresden

RHYTMISCHE BEWEGUNGEN, EMOTIONEN UND INNERE FÜHRUNG

Blomberg Rhythmic Movement Training Level 2

Zum Hintergrund: Nicht nur für die motorische und neuronale Entwicklung, sondern auch für die emotionale Entwicklung sind die rhythmischen Bewegungen des Kleinkindes wichtig. Besonders Kinder mit motorischen Einschränkungen erhalten unter Umständen durch die Bewegungsunterversorgung zu wenig Stimulation des Limbischen Systems und entwickeln aufgrund dessen nur eine schwache Fähigkeit zur Selbstbehauptung, es fehlt ihnen an „Ich-Stärke“. Bei solchen Kindern löst das Rhythmische Bewegungstraining emotionale Reaktionen aus, sobald das Limbische System angemessen aktiviert wird.

Das erwartet Sie in diesem Kurs:

  • Sie erfahren, welche emotionalen Reaktionen während des Rhythmic Movement Trainings auftreten können, wenn Traumata oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten vorliegen.
  • Sie üben, wie Sie die rhythmischen Bewegungen einsetzen können, um mit Emotionen in Kontakt zu kommen und wie Sie die Emotionslage dann stabilisieren.
  • Sie lernen, die exekutiven Funktionen des präfrontalen Kortex mit rhythmischen Übungen anzuregen und zu aktivieren, um damit ein Gleichgewicht zwischen Denken und Fühlen herzustellen.
  • Sie erwerben die Kompetenz, die basalen Reflexe zu integrieren, die besonders stark emotionale Reaktionen und die emotionale Stabilität beeinflussen – das sind insbesondere der Furcht-Lähmungsreflex und der Mororeflex.

Voraussetzung für das Seminar ist: „BRMT Level 1“  

Preis für das Seminar: 260,00 Euro (Mwst. nicht ausweisbar)

Dauer: Samstags von 10:00 bis ca. 18:00 Uhr u. Sonntags von 9:00 bis ca. 16:00 Uhr
Nächster Termin: 28. und 29.08.2021
Verstanstaltungsort: Contorhaus Coworking,
Breitenfelder Str. 12, 04155 Leipzig

20. und 21.11.2021 – in meiner Praxis, Bautzner Landstr. 36, 01324 Dresden

FEEDBACK ZUM KURS

“Manche Kinder mit kreativen Verhaltensweisen oder Lernschwierigkeiten können trotz vielfältiger pädagogischer Einflussnahme nicht erfolgreich lernen. Die Ursache dafür scheint oft tiefer zu liegen und sich der pädagogischen Intervention zu entziehen.
Auf der Suche nach Unterstützungsmethoden für eben diese Kinder entdeckte ich das von Dr. Harald Blomberg entwickelte Rhythmic Movement Training (RMT).
Dieses Bewegungstraining zielt darauf ab, frühkindliche Reflexe, die nicht zur angemessenen Zeit gehemmt wurden und damit anderen Reflexen oder der gesamten weiteren Entwicklung zumindest im Wege stehen, zu integrieren.
Es schien also genau das zu sein, wonach ich suchte.
Auf Umwegen rutschte ich in das Wochenendseminar „Blomberg Rhythmik Movement Training Level 1 / Reflexe bei ADHS“, durchgeführt von Jaqueline Weiß und Gabriele Gössl-Hiesböck. Obwohl ich das Seminar aus beruflichen Gründen buchte, entwickelte ich mich noch während des Seminars zu einem begeisterten Fan des RMT – besonders aus sehr persönlichen Gründen. Dass ich nun aktiv Reflexe teste und an deren Integration arbeite, liegt zum einen an dem hoch interessanten Thema selbst, vor allem aber daran, mit welcher Intensität und Begeisterung es mir von Jaqueline und Gabriele nahegebracht wurde. Das zweitägige Seminar war von einem Wechsel notwendiger Theorie über die thematisierten frühkindlichen Reflexe sowie vielfältigen praktischen Übungen dazu geprägt. Während ich das theoretische Wissen im Begleitbuch gut selbständig nachlesen kann, erscheint mir der intensive praktische Übungsteil unersetzbar. Die Seminarleiterinnen beließen es nicht beim bloßen Vormachen der Reflextests und Bewegungsübungen, sondern ließen mich selbst spüren, was es bedeutet einen aktiven Reflex zu haben und die sofortige Wirkung dessen Integration zu erleben. Im Seminar wurde der Hauptschwerpunkt auf die Praxis gelegt, so dass ich nun die Reflexe selbst sicher testen und integrieren kann. Dabei beantworteten die Seminarleiterinnen jede noch so unbedeutende Frage mit Geduld.
Selten hat mich ein Seminar so beflügelt, wie es dieses in Dresden getan hat. Seither verspüre ich eine bisher unbekannte innere Ruhe in mir. Dafür bedanke ich mich herzlich bei den beiden.”

Heike Döring

Lehrerin, Google-Bewertung zum Kurs